Skip to main content

Roger Cicero


THE ENGLISH ALBUM

Mit den Veröffentlichungen seines Debütalbums Männersachen (2006) und dem darauffolgenden Album beziehungsweise (2007) gelang es Roger Cicero erstmalig in Deutschland ein wirklich breites Publikum für den Jazz zu begeistern. Mit seinem einzigartigen Bigband-Sound
in Kombination mit amüsanten, aber auch berührenden Texten und natürlich gekrönt durch diese legendäre Stimme, verkaufte er von diesen beiden Alben allein knapp eine Million Exemplare.
Inspiriert von großem Interesse aus dem Ausland entschied man sich bereits 2009 eine Songauswahl in die englische Sprache zu übertragen und eine internationale Karriere zu planen.
Aufgrund der ohnehin schon angespannten Terminlage wurde die weitere Vorbereitung zunächst gestoppt. Nach der Geburt seines Sohnes entschied sich Roger letztendlich, sich weiter auf den deutschsprachigen Markt zu konzentrieren, um mehr Zeit für seinen Sohn zu haben.

5 Jahre nach seinem Tod hat sich sein Team dazu entschlossen, seinen Fans The English Album zu präsentieren. Viele Fans wissen, dass Roger vor seinem deutschsprachigen Debütalbum Männersachen ausschließlich auf Englisch gesungen hat. Absolut empfehlenswert, denn die englischen Interpretationen bekommen nicht zuletzt aufgrund des British sense of humour eine teils andere Anmutung. Bemerkenswert ist auch, dass Rogers Stimme auf Englisch eine etwas andere Farbe hat, aber mindestens genauso faszinierend, einzigartig und berührend klingt.

Das Album gibt es jetzt auf allen Streaming Portalen.

Im März 2022 wird unter dem Titel CICERO ein Dokumentarfilm in die Kinos kommen, der das Leben des Vaters Eugen Cicero sowie des Sohnes Roger Cicero in beeindruckender Weise widerspiegelt.
Zahlreiche Interviews mit Zeitzeugen lassen viele Parallelen der beiden Ausnahmemusiker erkennen.


Seine schönsten Songs